Das Gabionen Hochbeet – Ideal zum Kräuteranbau

Hängende Gabionengärten

Trend sind hängende Gärten in den eigenen vier Wänden. Pflanzen müssen nicht immer auf die Fensterbank oder in die Erde. Mit Gabionen können hängende grüne Würfel für den In- und Outdoor-Bereich gezaubert werden.

Blumenampeln als Hängepflanzen werden schon lange angeboten. Neuartig sind besondere Töpfe, bei denen die Blumen kopfüber wachsen. Mit Gabionen sind grüne Würfel zu kreieren und werden an der Zimmerdecke befestigt.

Das Do-it-Yourself Verfahren ist ganz simpel. Zuerst wird eine Gabione auf Wunschmaß bestellt. Der Steinkorb wird mit einem Vlies oder einer Kokosmatte ausgefüllt und anschließend wird Erde oder Substrat dazu gegeben. Die Töpfe dürfen nicht zu schwergewichtig sein, damit sie einfach befestigt werden können. Weitere Infos zu dem Thema Gabionen finden sie im Internet auf vielen sich eigens auf das Thema spezialisierten Seiten.

Weiterlesen

Welcher Zaun soll es sein

Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun

Wollen Sie weder Anrainer noch fremde Menschen unerbeten in Ihrer Grünanlage begrüßen, empfiehlt sich die Umfriedung mit einem richtigen Zaun. Zur Selektion stehen eine Vielzahl Versionen aus Gehölz, Metall oder Plastik. Selbst eine Mauer käme in Betracht, um ungebetene Besucher des eigenen Grundstücks zu verweisen.

Eine Möglichkeit: der Maschendrahtzaun!

Jeder kennt ihn, spätestens nach dem bekannten Song von Stefan Raab erlangte er sogar neuen Ruhm: der Maschendrahtzaun. Metallgewebe mit einer grünen Kunststoffummantelung, das zwischen zwei Zaunpfosten befestigt eine Abgrenzung zum nächsten Anwesen aufweist. Lesen Sie dazu auch auf Zaun Shop Seiten.

Der Maschendrahtzaun ist im Vergleich zu einem Doppelstabmattenzaun oder zu Zaunelementen aus Holz die günstige Wahlmöglichkeit. Hier lässt sich ebenfalls mit einem geringen Etat eine gepflegte Zaunreihe realisieren, die unangenehme Besucher fernhält.

Weiterlesen

Hoftor selber aufbauen

Ein Gartentor selber errichten

Es ist gar nicht so schwer ein zum Zaun dazugehöriges Hoftor zu montieren. Handwerklich geschickte Personen oder Handwerker erledigen das in relativ kurzer Zeit.
Jeder Heimwerker hat das benötigte Werkzeug was man für so eine Montage benötigt. Dazu gehören Kantholz, Bleistift, Schraubzwingen, Wasserwaage, Scharniere, Akkuschrauber, Bohrer und Torfalle.

Damit ein Gartenzaun seiner Vollendung entgegengeht muss natürlich noch das dazugehörige Tor montiert werden. Dazu muss man zuerst einmal das Hoftor in die Hand nehmen und dort platzieren, wo es fixiert werden soll. Sodann das Kantholz nehmen und es mittels der Schraubzwinge am Tor befestigen. Das Kantholz so anbringen, dass man darauf das Tor abstellen kann. Dieser Vorgang stellt sicher, dass das Tor nicht mehr verrückt werden kann.

Weiterlesen

Die Mülltonnen verstecken

Mülltonnenboxen werden immer beliebter

Die Mülltonnenbox Edelstahl wird im Gegensatz zu anderen Möglichkeiten, gerne verwendet um Mülltonnen und andere Utensilien im Sichtbereich des Hauses zu verstauen. Die Mülltonnebox nimmt Tonnen unterschiedlicher Maße auf und hinterlässt damit ein aufgeräumtes Erscheinungsbild in den Gärtenansichten und Vorgärten.

Die Mülltonnenbox Edelstahl ist wegen der zahlreichen Vorteile eine beliebte Variante um Abfällbehälter zu verkleiden. Im Gegensatz zum Material Holz oder Kunststoff, ist die Mülltonnenbox Edelstahl sehr leicht zu pflegen und robust. Nutzer der Mülltonnenbox aus Edelstahl müssen das Material nicht umständlich pflegen und müssen vor Witterungsschäden keine Angst haben.

Weiterlesen

Die passende Mülltonnenbox zum Grundstück finden

Besticht durch ihre Optik – die Mülltonnenbox aus Edelstahl

Mülltonnenverkleidungen, auch Mülltonnenboxen genannt, dienen in erster Linie dazu, auf dem eigenen Grundstück ein ordentliches Erscheinungsbild zu hinterlassen. Dabei spielt es dann keine große Rolle, wo die Tonnenverkleidung ihren festen Platz findet. Denn je nach Verwendungszweck, findet sich immer die passende Mülltonnenverkleidung. So stört durch das ordentliche Verstauen der Mülltonnen nichts das gepflegte Erscheinungsbild des Grundstücks. Ein besonderer Allrounder unter diesen Aufbewahrungsorten, ist die Mülltonnenbox aus Edelstahl. Sie kann aufgrund ihrer Zahllosen Gestaltungsmöglichkeiten sowohl in einem Garten, als auch in Haus nähe ihre Verwendung finden. So wirkt sie auch durch ihre glänzende Oberfläche äußerst ansehnlich und edel und wertet durch diese Optik ein Grundstück zudem auf.

Ebenfalls sehen die Mülltonnenboxen aus Edelstahl durch den leichten Reinigungsaufwand immer gepflegt aus. Da das verwendete Material kaum anfällig für Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee und Wind ist und zudem keinen Rost ansetzt, ist es bei vielen Hausbesitzern die erste Wahl in Sachen Mülltonnenverkleidung.So kann man die unansehnlichen Mülltonnen schnell und praktisch in einer solch optisch ansprechenden Box verstauen. Trotz allem bleiben auch bei einer Edelstahl Mülltonnenbox die Tonnen leicht zugänglich. Besonders praktisch ist aber auch, dass die Edelstahl Variante ebenfalls wie alle anderen Boxen, auch große Tonnen mit 240 Liter Fassungsvermögen unterbringen kann.

Weiterlesen

Die Knollen aus dem eigenen Garten – eigener Knoblauch

Der Knoblauch ist aus den heimischen Küchen nicht mehr, wegzudenken, und außerdem wird ihm eine heilende Wirkung zugeschrieben. Ein guter Grund ihn auch im eigenen Garten anzubauen und das ist gar nicht schwer.

Um überhaupt anfangen zu können, braucht der Gärtner entweder Knoblauchzwiebeln oder Brutzwiebeln, falls es einen Nachbarn gibt der bereits Knoblauch im Garten hat, fragt man ihn am besten nach den Brutzwiebeln, die sitzen nämlich an den Blüten und können hervorragend dazu verwendet werden, selber Knoblauch anzupflanzen. Leider kann man dann jedoch erst nach zwei bis drei Jahren mit einer Ernte rechnen, also besser sind in dem Fall Knoblauchzwiebeln.

Saatgut findet man im Gartencenter, die im Supermarkt verkauften Zehen eignen sich nicht, denn dieser Knoblauch stammt aus wärmeren Gegenden und daraus ergibt sich keine gute Ernte.

Weiterlesen

Fernöstlicher Flair – Trend Japanischer Garten

Der Trend in der Gartengestaltung geht eindeutig in die japanische Richtung. Diese Gärten strahlen eine große Ruhe aus. In erster Linie stellt ein japanischer Garten einen Ort zum Verweilen und Nachdenken dar. Die Sorgen des Alltags sollen vergessen und neue Kraft geschöpft werden.
Allerdings braucht ein Garten im japanischen Stil eine genaue Planung. Vier Elemente müssen bei der Gestaltung mit einwirken. Felsen, Wasser, Gehölze und Moos sind die wichtigsten Bestandteile. Diese Hauptelemente der japanischen Gartenkultur, die an die Insel Japan erinnern sollen, sind zu berücksichtigen.

Aus Felsen und Steinen werden Skulpturen und Götter gehauen, die eine unterschiedliche Bedeutung haben. Heute gibt es sie zu kaufen. Sie müssen an bestimmten Stellen im Garten stehen. Felsen sollen die bergige Landschaft Japans spiegeln. Immerhin besteht die Insel aus drei Viertel von Bergwäldern.

Weiterlesen

Die Qual der Wahl beim Gartentor

Ist man Hausbesitzer dann sollte man sein Anwesen und seine Privatsphäre schützen. Nicht selten stehen Vertreter und ungebetene Gäste vor der Tür. Fremde Eindringlinge kann man aber hindern einzutreten. Kaufen Sie sich eine Gartentür oder Hoftor. Mit einem Hoftor können Sie fremde Blicke und fremde Gäste vom Grundstück abschotten. Wenn Sie vielleicht ein Hoftor haben und nur die Einfahrt noch sichern wollen, dann empfiehlt es sich Einfahrtstore oder Gartentore zu kaufen.

Das Gartentor und die zahlreichen Ausführungen

Will man sein Grünstück abgrenzen hat man die Möglichkeit die Zäune mit den Toren zu versehen. Diese Tore gibt es jedoch in unmengen Modellvarianten, was wiederum die Kaufauswahl erschwert. In erster Linie steht die Materialauswahl an, Hoftore oder Gartentore gibt es in Holz oder Metall, also passend zum jeden Zauntyp, auch zu den klassischen wie Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun.

Weiterlesen

Was gehört alles zum Schwimmbad?

Vergnügen pur im Schwimmbad, dank Schwimmbad-Zubehör

Was nützt das schönste und größte Schwimmbecken, wenn das Wasser kalt und schmutzig ist. Damit auch hier angenehme Zustände herrschen, ist es nötig, Zubehörteile einzubauen, und anzuschließen. Wer technisch wenig Kenntnisse vorzuweisen hat, der sollte diese Aufgabe lieber einem Fachmann überlassen. Zu den wichtigsten Zubehörteilen zählen vor allem eine Poolheizung und eine Pumpe für das Schwimmbad.

Schwimmbadpumpe

Eine hochwertige Pumpe dieser Art ist ideal, zur Verwendung in Swimmingpools und Gartenteichen als ein Teil des Kreislauf-Systems zu dienen, um das Wasser im Pool sauber zu halten.
Regelmäßig muss der Filterdeckel überprüft werden, ob der Filter voll ist. Der Siebkorb kann von der Pumpe herausgenommen werden um ihn von Schmutz und Ablagerung zu säubern. Eine moderne Schwimmbadpumpe besitzt fast immer einen leistungsfähigen Motor, die Pumpe selbst ist extrem robust und arbeitet produktiv mit wenig Lärm. Ein angebrachtes Thermoplastgehäuse sorgt dafür, dass diese Pumpe bei jedem Wetter seine Leistung bringt und von langer Lebensdauer ist. Es gibt verschiedene Arten von Poolheizungen, diese sind Poolheizung Solar, Poolheizung Wärmepumpe oder Poolheizung Wärmetauscher.

Weiterlesen

Lebendige Terrasse mit Blumen

In den warmen Jahresmonaten ist die Gartenterrasse ein zentraler Treffpunkt. Genutzt werden kann die Veranda auf zahlreiche Art. Immer wieder in den ersten warmen Monaten steht dann die Terrassenbepflanzung auf dem Plan. Für die Terrasse gibt es eine menge schöne und beeindruckende Pflanzen.

Dank der Pflanzen wirkt eine Terrasse freundlicher. Diese Effekte sehen vor allem Verandaeigentümer sehr gerne. Um die optimalen Terrassen-Pflanzen zu wählen, wollen wir Ihnen ein paar Hinweise geben. Sehr gut machen sich Kübelpflanzen. Denken Sie also über die Anzahl der Kübel nach.

Orleander eine schöne Pflanze

Die Pflanzenarten für die Terrassenbepflanzung sind umfangreich. Jedoch ist die Bepflanzungsauswahl nicht ganz leicht. Grund für die schwere Pflanzenwahl ist, dass eine Gartenveranda oftmals in Sonnenrichtung steht. Die Sonnenbedingungen sind für die Orelanderpflanze optimal. Die Orleanderpflanze ist durch ihre Beschaffenheit bereits ein Sonnenliebhaber und passt sehr gut auf eine Gartenveranda. Lediglich ein Quartier für die Pflanzen im Winter ist wichtig.

Weiterlesen