Klimaanlagen – besser als ihr Ruf

An heißen Tagen eine Abkühlung genießen, das geht mit einer Klimaanlage. Ihr Ruf ist leider nicht so gut, denn sie wird oft mit einer Art Keimschleuder verglichen. Jeder kommt irgendwann einmal mit einer solchen Anlage in Kontakt, sei es im Büro oder in einem öffentlichen Gebäude. Wer sich vor einem steifen Nacken oder einer anderen Infektionskrankheit schützen will, muss nur einige Dinge beachten.

Bei einer Klimaanlage, die ständig überprüft und gewartet wird, braucht keiner einen gesundheitlichen Nachteil zu fürchten. Immer mehr Privathaushalte entscheiden sich für eine Anlage, denn im besten Fall kann sie sogar zum Wohlbefinden beitragen. Sie dient nicht nur dazu, dass eine konstante Temperatur in den Räumen herrscht, sondern sie sorgt gleichermaßen für eine Luftfeuchtigkeit und eine verbesserte Raumluft.

Welche Anlagen gibt es?

Es kann entschieden werden zwischen drei Arten von Klimaanlagen, nämlich einer zentralen Anlage, einer Split- Anlage und einer mobilen Klimaanlage. Welche davon letztendlich in Betracht kommt, hängt von zwei Faktoren ab, zum einen sind es die baulichen Begebenheiten und zum anderen, welche Leistung das Gerät haben soll.

Weiterlesen

Insektenschutz der funktioniert!

Plagegeister bleiben zukünftig auf der grünen Wiese!

Ob Frühlingszeit, Sommerzeit oder Herbst, falls die ersten Sonnenstrahlen am Horizont aufleuchten, bringen sie kein bisschen allein wärmere Wochen, stattdessen gleichfalls eine Kolonne kleiner Störenfriede mit sich. Fliegen, Moskitos, Spinnen und Co. fühlen sich in unserem Heim ziemlich behaglich. Keinesfalls alleinig für Spinnenphobiker ist der Ausblick auf die Krabbeltiere dagegen ein Graus.

Insbesondere Stechmücken traktieren die Nerven bis auf das Äußerste. Sie surren und schwirren nachts durch das Schlafzimmer und rauben mit Sicherheit jegliche Nachtruhe. Mitnichten selten wird die brave Hausfrau bei Sicht auf Moskito, Spinne, Kerbtier und Co. zu einer blutrünstigen Killerin. Der Effekt sind unschöne Flecken auf Wänden, Fenstern und Gardinen.

Die cleverste Problemlösung: Fliegengitter

Die offenbar beste Option zu Blutklecksen auf der Tapete und dem versteckten Killerinstinkt sind Fliegengitter für Schlafzimmerfenster und Türen. Sie lassen sich im Regelfall einfach eigenhändig aufbauen und sind in mehreren Größen und Ausführungen verfügbar. Ein strapazierfähiger Alu-Rahmen verleiht dem Insektenschutz die notwendige Systemstabilität und passt sich spielend an das Format des Fensters an.

Weiterlesen

Der Einbruch – eine Verletzung Ihrer Privatsphähre

Die eigene Wohnung, das eigene Haus, das eigene oder gepachtete Grundstück, sie alle bilden eine Privatsphäre, die niemand verletzt sehen möchte. Nicht umsonst ist diese Privatsphäre grundgesetzlich geschützt und somit ein hohes Gut. Die Menschen finden hier Wohnung, Geborgenheit, Sicherheit und Wohlbefinden. So sollte es jedenfalls sein.

Wenn ein Ganove in dieses Privatleben eindringt, wird es dauerhaft beschädigt. Fortan werden die Menschen ängstlicher sein, sich in ihren eigenen 4 Wänden nicht mehr wohlfühlen. Und zwar nicht unbedingt wegen der entwendeten Gegenstände. Das sind nur Sachen, die kann man meist ersetzen. Der psychologische Schaden eines Einbruchs geht weit über den materiellen hinaus.

Einbruchschutz macht Sinn

Selbst Grundstücke lassen sich heute mit einigem technischen Aufwand soweit schützen, dass ein Einbrecher zumindest abgeschreckt oder wenn nicht, dingfest gemacht werden kann. In Haus und Wohnung ist dies einfacher möglich. So gibt es im Handel Alarmanlagen, die gänzlich ohne Installation auskommen. Wer sich mit der technischen Sicherheit gegen Einbruch beschäftigt, sollte reiflich überlegen, bevor er die Investition tätigt.

Weiterlesen

Altbauwohnung ja oder nein

Vor- und Nachteile einer Altbauwohnung

Viele Menschen träumen von einer richtig schönen Altbauwohnung. Hohe Decken, vielleicht mit Stuckverzierungen? Parkettfußboden und größer sind die Zimmer auch. Worauf sollte geachtet werden, damit eine Entscheidung leichter fällt? Zuerst einmal kommt es darauf an, ob der Altbau saniert wurde. Gibt es einen ausgestellten Energiepass oder eventuell Rechnungen die Sanierungsarbeiten belegen könnten? Ist das der Fall, sollte nicht lange gezögert werden, denn diese Wohnungen haben noch mehr Vorteile.

Als Altbauten entstanden, wurde viel Schadstoffärmer gebaut als heute. Außerdem sind sie lange nicht so hellhörig wie Neubauten, da Holzbalken und Lehmdecken weitaus weniger Schall übertragen als eine Betondecke. Ein ruhigeres Wohnen ist also gegeben, außerdem kann man davon ausgehen, dass die Mieten günstiger sind. Dazu kommt auch, dass Neubauten von außen mit einem Vollwärmeschutz versehen sind und so kein richtiger Feuchtigkeitsaustausch stattfinden kann. Das ist meistens der Fall, wenn sich Schimmel in einer Wohnung bildet.

Weiterlesen

Aluminium-Gartentore – stabil und praktisch

Immer mehr Autobesitzer entscheiden sich für ein Garagentor aus dem Material Aluminium. Das hat mehrere Gründe, vor allem sind sie leicht an Gewicht, langlebig und robust gegen Wind und Wetter und sämtliche andere Umwelteinflüsse. Sie schwingen nicht aus und ermöglichen viel Spielraum. Das untergebrachte Auto ist sicher verwahrt und geschützt, dank eines solchen Tores ist es auch möglich, in und vor der Garage Platz zu gewinnen. Die auf dem Markt angebotenen Garagentorsysteme erlauben den Einbau auch bei niedrigen Deckenhöhen und besonders breiten Einfahrten.

Alu-Garagentoren sind überaus bedienungsfreundlich, leichtgängig und pflegeleicht. Angeboten werden drei Bauarten die viele Möglichkeiten offen lassen. So wie es individuell benötigt wird, kann man sich zwischen Deckenlauftor, Seitenlauftor oder Kastenrolltor entscheiden. Vielfältige Designoptionen und große Farbauswahl ermöglichen maximale Gestaltungsfreiheit, außerdem sorgen kluge Details und beste Werkstoffe für Funktionssicherheit und langen Komfort.

Weiterlesen

Inneneinrichtung umkrempeln bringt frischen Wind ins Haus

Ein Blick ins Wohnzimmer, in die Küche oder in einen anderen Raum und irgendwie hat man das Gefühl, dass hier mal ein neues Outfit für das Zuhause erforderlich ist. Viele Menschen bekommen in dem Moment gleich Kopfschmerzen, Panik und denken an die enormen Kosten und die viele Arbeit, die dann auf sie zukommt. Dabei muss weder das eine noch das andere der Fall sein. Das Einzige, was erforderlich ist, ist etwas Überlegung, ein wenig Fantasie und ein bisschen Kreativität.

Stoff, Farbe, Tapete und vieles mehr

Natürlich bringt eine neue Tapete oder frisch gestrichene Wände sofort ein anderes Bild ins Zimmer. Aber soviel Aufwand muss manchmal gar nicht sein. Es gibt eine freie Wand im Raum, wie wäre es denn, wenn hier eine Fototapete geklebt wird oder nur zwei oder drei Bahnen einer anderen zur Einrichtung und zum Stil passenden Tapete. Auch mit Farbe kann und darf man hier kreativ werden, wer nicht malen will oder kann, besorgt sich Schablonen aus dem Fachhandel. Die Gardinen sind in die Jahre gekommen, also runter damit!

Weiterlesen

Die passende Mülltonnenbox zum Grundstück finden

Besticht durch ihre Optik – die Mülltonnenbox aus Edelstahl

Mülltonnenverkleidungen, auch Mülltonnenboxen genannt, dienen in erster Linie dazu, auf dem eigenen Grundstück ein ordentliches Erscheinungsbild zu hinterlassen. Dabei spielt es dann keine große Rolle, wo die Tonnenverkleidung ihren festen Platz findet. Denn je nach Verwendungszweck, findet sich immer die passende Mülltonnenverkleidung. So stört durch das ordentliche Verstauen der Mülltonnen nichts das gepflegte Erscheinungsbild des Grundstücks. Ein besonderer Allrounder unter diesen Aufbewahrungsorten, ist die Mülltonnenbox aus Edelstahl. Sie kann aufgrund ihrer Zahllosen Gestaltungsmöglichkeiten sowohl in einem Garten, als auch in Haus nähe ihre Verwendung finden. So wirkt sie auch durch ihre glänzende Oberfläche äußerst ansehnlich und edel und wertet durch diese Optik ein Grundstück zudem auf.

Ebenfalls sehen die Mülltonnenboxen aus Edelstahl durch den leichten Reinigungsaufwand immer gepflegt aus. Da das verwendete Material kaum anfällig für Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee und Wind ist und zudem keinen Rost ansetzt, ist es bei vielen Hausbesitzern die erste Wahl in Sachen Mülltonnenverkleidung.So kann man die unansehnlichen Mülltonnen schnell und praktisch in einer solch optisch ansprechenden Box verstauen. Trotz allem bleiben auch bei einer Edelstahl Mülltonnenbox die Tonnen leicht zugänglich. Besonders praktisch ist aber auch, dass die Edelstahl Variante ebenfalls wie alle anderen Boxen, auch große Tonnen mit 240 Liter Fassungsvermögen unterbringen kann.

Weiterlesen

Die Knollen aus dem eigenen Garten – eigener Knoblauch

Der Knoblauch ist aus den heimischen Küchen nicht mehr, wegzudenken, und außerdem wird ihm eine heilende Wirkung zugeschrieben. Ein guter Grund ihn auch im eigenen Garten anzubauen und das ist gar nicht schwer.

Um überhaupt anfangen zu können, braucht der Gärtner entweder Knoblauchzwiebeln oder Brutzwiebeln, falls es einen Nachbarn gibt der bereits Knoblauch im Garten hat, fragt man ihn am besten nach den Brutzwiebeln, die sitzen nämlich an den Blüten und können hervorragend dazu verwendet werden, selber Knoblauch anzupflanzen. Leider kann man dann jedoch erst nach zwei bis drei Jahren mit einer Ernte rechnen, also besser sind in dem Fall Knoblauchzwiebeln.

Saatgut findet man im Gartencenter, die im Supermarkt verkauften Zehen eignen sich nicht, denn dieser Knoblauch stammt aus wärmeren Gegenden und daraus ergibt sich keine gute Ernte.

Weiterlesen

Fernöstlicher Flair – Trend Japanischer Garten

Der Trend in der Gartengestaltung geht eindeutig in die japanische Richtung. Diese Gärten strahlen eine große Ruhe aus. In erster Linie stellt ein japanischer Garten einen Ort zum Verweilen und Nachdenken dar. Die Sorgen des Alltags sollen vergessen und neue Kraft geschöpft werden.
Allerdings braucht ein Garten im japanischen Stil eine genaue Planung. Vier Elemente müssen bei der Gestaltung mit einwirken. Felsen, Wasser, Gehölze und Moos sind die wichtigsten Bestandteile. Diese Hauptelemente der japanischen Gartenkultur, die an die Insel Japan erinnern sollen, sind zu berücksichtigen.

Aus Felsen und Steinen werden Skulpturen und Götter gehauen, die eine unterschiedliche Bedeutung haben. Heute gibt es sie zu kaufen. Sie müssen an bestimmten Stellen im Garten stehen. Felsen sollen die bergige Landschaft Japans spiegeln. Immerhin besteht die Insel aus drei Viertel von Bergwäldern.

Weiterlesen

Alten Möbel ein neues Leben schenken

Altgediente Schränke und andere gebrauchte Möbel erscheinen mit der Zeit alltäglich und erregen kaum noch Aufmerksamkeit. Solche Möbel sind im Endeffekt nicht viel mehr als alltägliche Gebrauchsgegenstände. Doch mit etwas Kreativität und Fantasie lassen sich gebrauchte Möbel durchaus noch optisch interessant gestalten und werden dadurch zu einem echten Hingucker.
Anregungen alte Möbel interessant und auffällig zu gestalten

Vor allem ältere Polstermöbel verändern durch neue Bezüge ihren Charakter und Aussehen. Da solche Arbeiten nur von Experten ausgeführt werden können, sollte man Farben und Muster wählen, die den Sessel oder die Couchgarnitur zu einem echten Blickfang machen. Vor allem hellfarbige Bezüge bringen Leben und Abwechslung in die Räume und machen aus den Polstermöbeln ein ansehnliches Objekt.

Weiterlesen