Warum Kunstoffrohre?

Waren früher teilweise Abflussrohtre aus dem Material Guss, so gibt es solche Rohre heutzutage kaum noch. Rohre, die für Ablauf eingesetzt werden, sind in der Regel aus Kunststoff.
Diese grauen hoch temperaturbeständigen HT-Rohre sind kostengünstig, langlebig und besonders einfach zu verlegen. Die Rohre haben am Ende eine Muffe mit integriertem Dichtring und werden mithilfe eines Gleitmittels zusammengesteckt.

Auf Länge zugeschnitten werden die Rohre mit einer Eisen- oder Bucksäge, beide Werkzeuge sind mit einer feinzahnigen Sägeblatt versehen. Dabei werden die Rohre am besten leicht in einem Schraubstock oder einer anderen Haltevorrichtung gegeben. Nach dem Zuschneiden schrägt man die Sägekante mit einer Raspel oder Feile leicht an, damit können die Rohre leichter zusammengesteckt werden, ebenso werden abstehende Span-Reste entfernt.

Weiterlesen

Regenwasser nutzen!

Auch wenn das Nass vom Himmel kostenlos ist, so ist es doch besonders wertvoll. Viele Hausbesitzer stellen bereits Regenwassertonnen auf, um das Wasser zu sammeln und zum Gießen der Blumen und weitere Gartenarbeiten zu nutzen. Doch Regenwasser lässt sich noch weitaus vielseitiger nutzen.

Regenwasser im Haushalt verwenden

Der Großteil des Wasserverbrauchs im Haushalt wird durch die Toilette generiert. Täglich werden hier etwa 33 Liter heruntergespült pro Person. Hierbei handelt es sich um sauberes Trinkwasser, das im Prinzip viel zu schade und letztlich auch kostenintensiv ist, um im Abfluss der Toilette zu landen. Um hier Kosten einzusparen, kann prinzipiell eine Regenwassernutzungsanlage in Frage kommen.

Weiterlesen

Was müssen Vermieter beachten?

Im Gegensatz zu einem Mieter hat der Hauseigentümer natürlich viel mehr Rechte als ein Mieter einer Wohnung. Doch auch hier gibt es Unterschiede. Handelt es sich um ein ganz normales Wohnhaus, kann der Besitzer, zum Beispiel, Termine für anstehende Reparaturen selbst entscheiden. Bei einem Mehrfamilienhaus, in dem er Wohnraum vermietet, muss sich schon an einige Auflagen gehalten werden.

Natürlich kann er gewisse Aufgaben an seine Mieter verteilen und sich auch aussuchen, wer in seinem Haus wohnen darf und wer nicht, doch Pflichten hat er ebenso wie der Hausbesitzer der sein eigenes Haus bewohnt. Als Eigentümer verpflichtet er sich zu finanziellen Leistungen an den Staat und auch einige Arbeiten sind mit dem eigenen Haus und Grundstück verbunden.

Weiterlesen